ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Beschluss zum Flächenverbrauch

VOM 25.10.2017


 

Unterstützung des Volksbegehrens „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“.

 

Der Diözesanrat der Katholiken im Bistum Passau unterstützt das Ziel des Volksbegehrens „Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“, den Flächenverbrauch in Bayern ab dem Jahr 2020 auf durchschnittlich 5 Hektar pro Tag zu beschränken und beteiligt sich am entsprechenden Antragsverfahren.

 

 Begründung:

 Derzeit läuft das Antragsverfahren zur Zulassung des Volksbegehrens bis voraussichtlich Ende dieses Jahres. Die Aktion wurde am 15.09.2017 von den Grünen in Bayern (Bündnis 90/Die Grünen) zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft (AbL) und der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) gestartet.

Eine Unterstützung dieses Volksbegehrens steht in Einklang mit den Aussagen der Beschlüsse des Vorstandes von 2012 und der Vollversammlung von 2016 zum Bayerischen Landesentwicklungsplan.

 Die Inhalte des angestrebten Volksbegehrens entsprechen den Vorgaben der nationalen Nachhaltigkeitsstrategie, die sich wiederum an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen orientiert.

 

--> Beschluss zum Download

 Nähere Informationen zum Volksbegehren sowie die Unterschriftenliste finden Sie auf der Homepage der Initiative "Damit Bayern Heimat bleibt - Betonflut eindämmen".

© 2017 Diözesanrat im Bistum Passau | Alle Rechte vorbehalten.