Herbst-Vollversammlung 2018

Am 19. und 20. Oktober 2018 findet die Herbst-Vollversammlung des Diözesanrates in Passau, Spectrum Kirche statt.

Bei dieser Versammlung wird sich der Diözesanrat neu konstituieren, einen neuen Vorstand wählen und die Sachausschüsse für die nächsten vier Jahre festlegen. Im Vorfeld wurden bereits die Einzelpersönlichkeiten per Briefwahl gewählt.

Als Einzelpersönlichkeiten für die Wahlperiode 2018-2022 gehören dem Diözesanrat an:

Martin Behringer, Miriam Biber, Helmut Degenhart, Johannes Erbertseder, Prof. DDr. Msgr. Peter Fonk, Helga Grömer, Sebastian Gruber, Anita Hofbauer, Dr. Martin Huber, Gertraud Mader, Urban Mangold, Renate Pongratz, Carmelo Ramirez, Martin Riedlaicher, Astrid Schmid, Dr. Peter Seidl und Martin Winklbauer.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an all diejenigen Einzelpersönlichkeiten, die sich in der letzten Wahlperiode zur Mitarbeit bereit erklärt haben sowie an die Kandidatinnen und Kandidaten der jetzigen Wahl für ihre Bereitschaft, sich im Diözesanrat zu engagieren.  

 

Die diesjährige Herbst-Vollversammlung steht ganz im Zeichen der Neukonstituierung des Diözesanrates für die Wahlperiode 2018 - 2022.

In einem Impulsvortrag geht es am Freitag um "50 Jahre Rätearbeit - Wertekonsens in der Gesellschaft: Eine Herausforderung für Räte und Verbände". Michael  Eibl, Direktor der Kath. Jugendfürsorge in der Diözese Regensburg wird dazu Impulse geben.

Nach einer gemeinsamen Eucharistiefeier laden wir zu einem festlichen Buffet ein und im Anschluss daran steht das Begrüßen und Verabschieden neuer und alter Mitglieder im Diözesanrat im Mittelpunkt.

Der Samstag steht im Zeichen der Neuwahlen der Vorstandschaft und der Einrichtung der Sachausschüsse. Und gemeinsam wollen wir Rückblick und Ausblick halten.

 


correcting-1351629_1280.jpg
          
                    

Konferenzunterlagen:


© 2019 Diözesanrat im Bistum Passau | Alle Rechte vorbehalten.