ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Ackermann-Gemeinde

VOM 14.03.2019


Ausstellung "In Böhmen und Mähren geboren - bei uns (un)bekannt?"

Die Ackermann-Gemeinde ist Mitveranstalter der Ausstellung "In Böhmen und Mähren geboren - bei uns (un)bekannt?", die vom 14. bis 28. März 2019 im Kulturmodell Passau, Bräugasse 9, stattfindet.

In der komplett zweisprachigen Ausstellung werden zwölf Persönlichkeiten vorgestellt, die dem deutsch-böhmischen Sprach- und Kulturkreis des 19. und 20. Jahrhunderts entstammen und dort geboren wurden.

Die meisten Namen sind dabei sehr bekannt (wie beispielsweise Adalbert Stifter, Gustav Mahler oder Otfried Preußler), vielfach jedoch nicht die Tatsache, dass der Geburtsort dieser Menschen auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik liegt.

Die Zusammenstellung von biografischen Texten und Fotografien möchte dazu beitragen, auf Gemeinsamkeiten, Zusammenhänge und Wechselwirkungen in der Kulturgeschichte dieser Länder Hinzuweisen.

Die Vernissage zur Ausstellungseröffnung findet am 14. März 2019 um 16. 00 Uhr statt. Bis zu 28. März 2019 ist die Ausstellung jeweils Donnerstag bis Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

 

                                    

 

Literarisches Café

Eine der in der Ausstellung präsentierten Persönlichkeiten ist Marie von Ebner-Eschenbach. Der berühmten Autorin ist ein "Literarisches Café" am Dienstag, 19. März 2019 um 15.00 Uhr im Café Museum (Passau, Bräugasse 17) gewidmet.

Bei dieser Veranstaltung der Ackermann-Gemeinde (gemeinsam mit der KEB und dem Landkreis Passau) referiert und liest Dr. Hans Göttler, Akademischer Direktor an der Uni Passau.

© 2019 Diözesanrat im Bistum Passau | Alle Rechte vorbehalten.