Herbst - Vollversammlung

 

"Wir sind Gesandte an Christi statt"

 

25./26. Oktober 2019

Passau, Spectrum Kirche

 

Mit dem Leitwort zum diesjährigen Weltmissionssonntag "Wir sind Gesandte an Christi statt" drückt sich die im 2. Vatikanum betonte Stellung der Laien in der Kirche aus: sie sind Gesandte und Beauftragte durch Jesus Christus selbst. Davon ausgehend wollen wir bei der Vollversammlung unserer Rolle im pastoral-strukturellen Erneuerungsprozess und unserer Verantwortung als Räte und Verbände bei der Sorge um die Zukunft der Grunddienste in den Pfarrgemeinden nachgehen.

 

Im ersten Studienteil fragen wir nach, wo wir im Bistum nach den ersten beiden Jahren des Erneuerungsprozesses stehen und wie es weitergehen soll.

 

Im zweiten Studienteil befassen wir uns mit der Frage, wie wir dazu beitragen können, dass Räte und Verbände, Laien vor Ort selbst Verantwortung übernehmen können für die Erfüllung der Grunddienste.

workbook-1205044_960_720.jpg              

Konferenzunterlagen

 

 

Materialien zur Vollversammlung

Ein Ziel der Herbst-Vollversammlung war es, die Arbeit an den vier Grunddiensten so aufzubreiten, dass eine Umsetzung auch auf Dekanats- oder Pfarreiebene möglich ist. Daher möchten wir an dieser Stelle die bei der Vollversammlung verwendeten Unterlagen zur Verfügung stellen.

Die drei Grunddienste.jpg               

Die Sorge um die vier Grunddienste

Die Herbst-Vollversammlung befasste sich mit den vier Grunddiensten Verkündigung, Diakonie, Liturgie und Gemeinschaft.

 

Hier ein paar Eindrücke zur Versammlung:

 

   

     

© 2019 Diözesanrat im Bistum Passau | Alle Rechte vorbehalten.