Domkapitular_Manfred-Ertl_sw.jpg.webp

     

Trauer um Domkapitular Manfred Ertl

Völlig überraschend verstarb an Christi Himmelfahrt Domkapitular Manfred Ertl im Alter von 68 Jahren.

In Lalling geboren, wurde er 1980 zum Priester geweiht und war dann als Kaplan in Rotthalmünster und als Pfarrer in Arnstorf. Darüber hinaus war er viele Jahre Dekan für das Dekanat Pfarrkirchen.

Von 2001 bis 2011 stand er an der Spitze des Diözesancaritasverbandes für die Diözese Passau. Zuletzt war er für die kategoriale Seelsorge, Ökumene und Mission und Weltkirche zuständig. Als Bischöflicher Beauftragter für den Diözesanrat war er ein wichtiger Ratgeber und Bindeglied zur Diözesanleitung.

Der Diö­ze­san­rat, sei­ne Gre­mi­en und Mit­glie­der trau­ern um ihren über­all geschätz­ten und belieb­ten Bischöf­lichen Beauf­trag­ten für den Diö­ze­san­rat. Vor­sit­zen­der Mar­kus Biber schreibt in einem Nach­ruf ​„unser Man­fred hat sei­ne Auf­ga­be in unse­rem Kreis nicht nur pflicht­be­wusst erfüllt, son­dern von gan­zem Her­zen gelebt und aus tiefs­ter Über­zeu­gung sei­ne Fähig­kei­ten zum Woh­le des Diö­ze­san­ra­tes ein­ge­bracht. Er war stets Gott und den Men­schen nahe.”

Nun ist sein irdischer Weg zu Ende. Möge er ruhen in Frieden.

 -> Nachruf von Markus Biber



Diözesanrat

Diözesanrat der Katholiken

Der Diözesanrat ist das oberste Organ des Laienapostolats in der Diözese Passau


MEHR ERFAHREN...

Aktuelles

Aktuelles

Hier finden Sie
... wichtige Informationen
... Neues vom ZdK, Landeskomitee,...



MEHR ERFAHREN...

Pfarrgemeinderat

Pfarrgemeinderat

Hier finden Sie Informationen und Hilfen für den Pfarrgemeinderat


MEHR ERFAHREN...

https___www.pfarrbriefservice.de_sites_default_files_atoms_image_0589_veranstaltungen_fallen_aus_by_peter_weidemann_pfarrbriefservice.jpg     Bild: Peter Weidemann/Pfarrbriefservice.de

Derzeit noch keine Pfarrgemeinderatssitzungen möglich

Obwohl öffentliche Versammlungen mit höchstens 50 Teilnehmern unter bestimmten Auflagen derzeit wieder mögich sind, dürfen Sitzungen des Pfarrgemeinderates weiterhin nur als Audio- oder Videokonferenzen stattfinden.

Dazu erklärt die Sprecherin des Bayerischen Gesundheitsministeriums: "Nur ausnahmsweise darf mit Ausnahmegenehmigung durch die zuständige Kreisverwaltungsbehörde ein ehrenamtliches Gremientreffen ausgeübt werden, wenn dies dringend erforderlich ist und nicht verschoben werden kann."

Im Bistum Passau sind daher aufgrund der staatlichen Regelungen Pfarrgemeinderatssitzungen als Präsenzsitzungen vor Ort leider nicht möglich.

 


MISEREOR-Fastenaktion 2020

Flüchtlinge aus Syrien und dem Libanon stehen im Mittelpunkt der aktuellen MISEREOR-Fastenaktion 2020. Sorge macht aber auch der Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie in den afrikanischen Länder. Es ist davon auszugehen, dass die Ausbreitung der Pandemie in diesen Ländern immense Schwierigkeiten mit sich bringen wird und arme und marginalisierte Menschen das Nachsehen haben werden.

Umso härter trifft es MISEREOR, dass die diesjährige Sammlung in den Kirchen am 29. März nicht stattfinden kann. Dies bedeutet auch einen empfindlichen Spendenrückgang.

Wir bitten Sie daher: Zeigen Sie Solidarität mit den Menschen in den benachteiligten Region der Erde und unterstützen Sie die Fastenaktion. Möglich ist dies entweder im Internet unter www.misereor.de/spende oder durch Einzahlung aus das Spendenkonto DE75 3706 0193 0000 1010 10. Vielen Dank!


Vorstandssitzung des Diözesanrates 

Bei der Vorstandssitzung des Diözesanrates Anfang März war neben der Reflexion des Bischofsgespräch vom Januar auch die Vorbereitung der Frühjahrs-Vollversammlung am 27./28. März 2020 ein wichtiger Punkt auf der Agenda. Ein weiterer Tagesordnungspunkt beschäftigte sich mit dem Synodalen Weg. Geplant ist ein Treffen mit den Synodalteilnehmern aus dem Bistum Passau und Vertretern des Diözesanrates am 29. Mai 2020.

 

 



200129_Team Synodaler Weg_foto2.jpg

Passauer Vertreter beim Synodalem Weg

Am Donnerstag startete in Frankfurt am Main die erste Synodalversammlung. Bis Samstag werden 230 Geistliche und Laien gemeinsam Fragen über die Zukunft der Kirche diskutieren und versuchen, neue Perspektiven zu erschließen. Das Bistum Passau wird dabei vertreten durch Bischof Dr. Stefan Oster SDB, Diözesanratsvorsitzenden Markus Biber und Pfarrer Christian Kriegbaum, Vorsitzender des Priester- und Diakonenvereins.

 


school-1645201_1280.jpg

Stiftung ProAfrika

Die Zukunft afrikanischer Länder liegt in der Bildung und Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Ohne diesen Grundstock haben die Menschen in den Ländern Afrikas keine Chace auf ein Leben in Würde. Sich selber ernähren zu können, Familien zu gründen, Handel, Landwirtschaft und Wirtschaft aufzubauen, alles hängt von einem ab: der Bildung.

Um Bildung zu ermöglichen, haben Helmut Degenhart und Silvia Vallaster eine Stiftung zur Förderung von Bildung und Ausbildung junger Menschen in den Ländern Afrikas gegründet:

Treuhandstiftung ProAfrika, Spendenkonto Liga Bank, IBAN DE28 7509 0300 0002 2626 30

 



NEUIGKEITEN

31

Mrz.

Hl. Oscar Arnulfo Romero

Am 24. März jährt sich der Todestag von Erzbischof Oscar Arnulfo Romero zum 40. Mal. Gedanken dazu im Altöttinger Liebfrauenbote.

27

Mrz.

Bistumsblatt und Altöttinger Liebfrauenbote online

Vorerst bist Ostern stellt das Passauer Bistumsblatt und der Altöttinger Liebfrauenbote seine Ausgaben kostenlos online zur Verfügung.

24

Jul.

Andachten und Gottesdienste zu den Nachhaltigkeitszielen

Die evangelische Kirche Deutschlands bringt eine Materialsammlung von Andachten und Gottesdiensten zu den Nachhaltigkeitszielen heraus.

25

Okt.

Beschluss zum Flächenverbrauch

Diözesanrat unterstützt Volksbegehren zum Flächenverbrauch

08

Aug.

Homepage zu Neuevangelisierung

Die Homepage zur Vernetzung und Unterstützung aller Engagements zur Neuevangelisierung ist online

05

Jul.

Ökumenischer Zwischenruf

Bereits zum vierten Mal erscheint der Ökumenische Zwischenruf des Diözesanrates der Katholiken im Bistum Passau und des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsausschusses.

01

Mai

Angebote für Pfarrgemeinderäte

"Als Kirche am Ort gemeinsam unterwegs" - Ideen für Klausuren und Besinnungszeiten


                              

            GC_002_2020 - Titel_web.jpg
      

Erscheinungsdatum: 30.03.2020

 

"Tauwetter"

Die aktuelle Ausgabe des Zeitschrift widmet sich verschiedenen Themen rund um Schöpfungsverantwortung, Umwelt- und Klimaschutz.

Die Ausgabe rückt gelingende Projekte in den Mittelpunkt, die einladen und anregen, Verantwortung für die Schöpfung zu übernehmen.

Die Theologin Barbara Schmidt geht in ihrem Beitrag darauf ein, was Schöpfungsspiritualität für unsere Beziehungen bedeutet und wo Umkehr für jeden persönlich beginnt.

 Und hier geht es zur Online-Ausgabe!

© 2020 Diözesanrat im Bistum Passau | Alle Rechte vorbehalten.